Besuch Hühnerhof-Knöfel

GRÜNE Edertal und Bad Wildungen besichtigen Bio-Hühnerhof Knöfel in Anraff

Nach dem Tag der Offenen Tür haben die Ortsverbände von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Edertal und Bad Wildungen die Gelegenheit ergriffen, sich von Frau A. Knöfel den Ökohof in Anraff für insgesamt 6000 Legehennen zeigen zu lassen.

Die Fragen sowohl zum Tierwohl, sowie die Unterschiede zu konventionellen Lege- Hühner Betrieben wurden kompetent dargelegt. Man merkte bei jeder Antwort wie viel Engagement Frau A. Knöfel und Ihre Familie in den Biohof einfließen lassen. Die Fam. Knöfel hat sich entschieden, den bestehenden Landwirtschaftsbetrieb nicht mehr als Nebenerwerb, sondern als Haupterwerbsbetrieb zu betreiben und das als Bioland Bauernhof. Nach dem Studium der Agrarwirtschaft und der Erfahrung aus der Industrie entschied sich Frau A. Knöfel für die Biolandwirtschaft.

Mit Hilfe der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) die gemeinsam von Alnatura und NABU getragen wird, wurde der Schritt zur Umsetzung geebnet. Um Fördermittel zu gewinnen, musste man eine Jury von dem zukunftsfähigen Projekt überzeugen. Das gelang der Fam. Knöfel, denn die Kombination von Legehennenhaltung mit Imkerei und dem Anbau von Haselnüssen, Holunder und alten Obstsorten verspricht eine Naturnahe Landnutzung. 6000 Tsd. Hühner sind die magische Grenze von der man als Familie leben kann. Die Bioland Kriterien sowie die regionale Vermarktungsstrategie ist Fa. Knöfel sehr wichtig, aber auch dass die Hühner von einem Ökohof kommen.

Die Hühner der Rasse Lohmann braun plus kommen demnächst in den Stall und verbleiben bis zur Zeit der Mauser oder des Schlachtens im Betrieb. Je Huhn steht ein Grünlandauslauf von 5,6 qm (Vorgabe 4,0 qm) zur Verfügung. Die Eier werden über Ei.Q nach Leuderode und von dort über tegut und Naturkostläden verkauft.

Eine zusätzliche Vermarktung auf regionalen Märkten ist ein weiteres Ziel. Der Hühnerdung soll auf eigenen Flächen in Größe von 50 HA ausgebracht werden.

Die GRÜNEN wünschen der Fam. Knöfel ,wegen der mutigen Entscheidung so einen Betrieb am Markt zu etablieren, viel Glück und Erfolg“.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel